Berlin ist Europäische Freiwilligenhauptstadt

Mit einer dig­i­talen Auf­tak­tver­anstal­tung wurde am 18. Feb­ruar das „Ak­tion­s­jahr“ eröffnet. Als Eu­ropäis­che Frei­willi­gen­haupt­stadt wer­den in Berlin in den kom­menden Monaten zahlre­iche Ak­tiv­itäten stat­tfinden, mit de­nen die Vielfalt des En­gage­ment in der Stadt sicht­bar wird.

von Hel­mut Herold

 

Berlin trägt in diesem Jahr den Ti­tel „Eu­ropäis­che Frei­willi­gen­haupt­stadt 2021“. Mit einer dig­i­talen Auf­tak­tver­anstal­tung aus dem Roten Rathaus wurde am 18. Feb­ruar diese beson­dere Jahr of­fiziell eröffnet. Der Regierende Bürg­er­meis­ter Michael Müller sagte in seinem Gruß­wort, dass der Ti­tel eine Chance ist, um die Rah­menbe­din­gun­gen für En­gage­ment in Berlin weiter zu verbessern. Einge­spielt wur­den auch Grüße von Bürg­er­meis­terin­nen und Bürg­er­meis­tern mehrerer eu­ropäis­cher Städte, der Präsi­dentin des Cen­tre for Eu­ro­pean Vol­un­teer­ing sowie der Vizepräsi­dentin der EU-Kom­mis­sion für Demokratie und Demografie.

In einer Talkrunde wies die Staatssekretärin für Bürg­er­schaftliches En­gage­ment, Sawsan Chebli, da­rauf hin, dass der Ti­tel „Eu­ropäis­che Frei­willi­gen­haupt­stadt eine Ausze­ich­nung für die vie­len En­gagierten in der Stadt ist. Und der ehe­ma­lige Fußball­profi Arne Friedrich stellte die Ar­beit seiner Stiftung vor, mit der er an­dere Men­schen zum Mit­machen „ans­tiften“ möchte.

Katha­rina Fo­er­ster und Katja Jäger vom Pro­jek­t­büro der Frei­willi­gen­haupt­statdt in­formierten, dass in den kom­menden Monaten zahlre­iche Ak­tio­nen stat­tfinden, die die Vielfalt des En­gage­ments in der Stadt sicht­bar machen und unter dem Motto „Ent­decke das Wir in Dir“ die Berliner­in­nen und Berliner für neues En­gage­ment begeis­tern sollen. So wird es am 4. März ein Ak­tions­fo­rum zum Thema “Seel­is­che Gesund­heit” geben. Bere­its gestartet­ ist ein In­no­va­tion­swet­tbe­werb. Der Grundgedanke bei allen Ak­tiv­itäten ist, dass frei­williges En­gage­ment die Demokratie und den sozialen Zusam­men­halt stärkt.

In kurzen Fil­men ka­men vie­len En­gagierte zu Wort und es wurde der Mit­machzirkus Cabuwazi vorgestellt, in dem seit 26 Jahren Kinder und Ju­gendliche trainieren und auftreten kön­nen. In An­schluss kon­nten die Teil­nehmer der dig­i­talen Auf­tak­tver­anstal­tung in vier The­men­räu­men über Dig­i­tal­isierung, In­no­va­tion, Di­ver­sität und Eu­ropa diskutieren.

Mitmachen

LANDESNETZERK BÜRGERENGAGEMENT BERLIN — Blog­beitrag von Hel­mut Herold
zuletzt über­ar­beitet 21.02.2021

Print Friendly, PDF & Email